Guerilla-Wohnzimmer


Was passiert, wenn eine kleine Gruppe von „Nachhaltigkeits-Aktivisten“ den Innenraum der S-Bahn als Wohnzimmer schmückt und einfach mal einen gemütlichen Kaffee zu sich nimmt incl. Keks, Kind und Strickzeug (Nein, wir reden hier nicht von Yarn Bombing, obwohl auch hierbei Guerilla und Stricken Hand in Hand gehen…)? Es entsteht Aufmerksamkeit.

Reaktionen, wie „Feiern die Geburtstag?“ oder „Warum gibt es eigentlich sonst keine Vorhänge in der S-Bahn?“ kamen promt. Aber: es wurde kein Geburtstag gefeiert in der letzten Februar-Woche 2009 (jedenfalls nicht an diesem besagten Termin). Vielmehr sollte gezeigt werden, dass es viiiiiieel gemütlicher ist, mit der S-Bahn zu fahren (oder auch mit anderen öffentlichen Verkehrsmitteln), als mit der eigenen „Karre“ unterwegs zu sein. Also nicht nur umweltfreundlicher, sondern eben auch viel kommunikativer!

Habt Ihr Lust, in Eurem „Kiez“ auch mal eine schöne Wohnzimmer-S-Bahn-Guerilla durchzuführen? Wie es geht, hat die Zugvögel/Trainbirds-Clique hier veröffentlicht. Es finden sich hier übrigens auch viele weitere, nette „Guerilla-Artist-Ideen“

Die ganze Aktion in dokumentarische Form könnt Ihr Euch hier anschauen:

Idee & Umsetzung: Die Zugvögel (bzw. Trainbirds)
Mediale Begleitung: Paula Marie Hildebrandt (Fotos) und die Nachhaltigkeits-Guerilla (Fotos: Marcel Schroeder // Bewegtbild: Maik Eimertenbrink)

(Anm. d. Redaktion: Das Filmmaterial wurde mit der Testversion vom AVS Video Editor 4 geschnitten. Falls uns allerdings jemand einen kostenlosen Schnittplatz in Berlin zur Verfügung stellen möchte: Immerzu und besten Dank!)

19 Antworten auf “Guerilla-Wohnzimmer”

  1. Wenn Du uns einen .avi, oder .mp4- oder .mov-Download hättest, könnt ichs an diversen Stellen wieder raufladen und bekannt machen :)

  2. […] auf dem letzten Jour-Fix der Berliner Nachhaltigkeitsinitiativen. Mehr zur S-Bahn-Aktion gibt es hier zum weiterlesen und bei “tools for action” ist es neben weiteren Aktion ebenfalls […]

  3. Wie schon an andere Stelle gesagt: Klasse!
    Cheers
    Jochen

  4. Oder laden wir gleich CNN mit ein?

  5. […] Infos zu den Trainbirds und anderen Aktionen findet ihr unter CCA-Actions oder bei der Nachhaltigkeits-Guerilla. Verwandte Artikel:BVG predigt […]

  6. Super Aktion aber beschissenes Video.

    Besorgt euch mal ein Billig Video Dings wie http://www.magix.com/de/video-deluxe/ und macht das doch hübsch.

    Wenn’s geht in HD.

  7. Den kostenlosen Schnittplatz gibts beim OKB im Wedding – nagut, dann müsst Ihr Eure Sachen halt auch da senden. Macht das was? Stört doch nicht! :-)

  8. Super Idee, super umgesetzt, super Sache. Weitermachen :)

    Hab mich echt kaputt gelacht, als ich das Video gesehen habe. So stellt man sich das Bahnfahren doch vor.
    Beste Grüße, Nico

  9. ach ja…. ich wünschte mir jeden Morgen auch so ein großartiges Wohnzimmer in der U7 wenn ich vom Hermannplatz nach Spandau pendel. Dann würde der Arbeitstag gleich gut beginnen….
    Tolle Idee :-)

  10. […] spannende, real-urban Projekte, wie die corrotmobs (gerade gestern bei mir um´s Eck, oder die Guerilla-Wohnzimmer-Sache und wie es mir mein Mail-Account heute morgen mitteilte, sind da schon wieder ein paar Aktionen in […]

  11. […] vielleicht ein paar ökologische Vorhänge, um die S-Bahn zu schmücken (vgl. hier und hier) oder ein paar Guerilla-Masken (vgl. hier), um in der Öffentlichkeit nicht groß aufzufallen, oder […]

  12. Ja, die Zeiten, als man noch ungeniert für die S-Bahn Werbung machen durfte – lange vorbei. Heute tritt man eher der Anti S-Bahn-Berlin-Facebook-Gruppe bei. Komm auch Du, greif zu…

  13. Buildings are not very cheap and not everybody can buy it. But, business loans was invented to support people in such cases.

  14. Liebe LancasterKatrina28, vielen Dank für Dein Angebot! Aber bietet Ihr auch Unterkünfte im S-Bahn-Wohnzimmer an?

  15. […] mit Holz, Guerilla- bzw. Ambient-Marketing, Generationendialog, Graswurzel-Teppich, Häuslichkeit in der S-Bahn, Leihfahrräder und und und. Aber seht selbst: Graswurzelteppich Generationendialog Leihfahrräder […]

  16. […] Ein paar Jungs und Mädels aus Berlin bloggen auch für die “gute Sache” und sind dabei ungleich lustiger, was der Bericht zum Nachhaltigkeitstag zeigt. Aber vor allem? reale Aktionen bzw. deren mediale Unterstützung sind das Ziel des eingetragenen Vereins. Hierzu das Beispiel Guerilla Wohnzimmer. […]

  17. […] gefühlten Tausend Ewigkeiten haben wir hier das Guerilla-Wohnzimmer vorgestellt. War übrigens ein Heidenspaß damals. Nun sorgen die TOYs für die passende Begrünung […]

Deine Meinung ist gefragt.